Was ist der HPE Standard?



...

Die Fachverpacker im Bundesverband Holzpackmittel, Paletten, Exportverpackung (HPE) e.V. sind in der Fachgruppe "Verpackung nach HPE-Standard" zusammengeschlossen. Ziel der Unternehmen ist es, eine beanspruchungsgerechte, qualitativ einwandfreie Verpackungsleistung gemäß dem Stand der Technik termingerecht zu erbringen. Die gut 60 Mitgliedsfirmen der Fachgruppe zeichnen sich deshalb durch langjährige Erfahrungen im Verpacken von Industrie- und Exportgütern aus. Wichtigste Eckpfeiler der Qualitätssicherung sind:

  • Das Fachpersonal, das regelmäßig geschult wird, z.B. im Rahmen der vom HPE für seine Mitgliedsfirmen angebotenen Verpackerlehrgänge.
  • Die HPE-Verpackungsrichtlinien, in denen Mindeststandards für eine qualitativ einwandfreie, marktgerechte Verpackung festgelegt sind. Andere fachgerechte Konstruktionen sind auf Wunsch des Kunden möglich. Die HPE-Richtlinien werden regelmäßig durch die Fachgruppenmitglieder überprüft und bei Bedarf angepasst. Sie geben somit den Stand der Technik wieder.
  • Die Verpackerhaftpflichtversicherung, die Schäden aufgrund mangelhafter Verpackung abdeckt. Eine derartige Versicherung kann nur von einem Fachverpacker abgeschlossen werden und ist für jedes Fachgruppenmitglied obligatorisch.

Neben der reinen Verpackungsleistung erwartet der Kunde heute ein umfangreiches logistisches Angebot. Die Fachverpacker haben deshalb ihr Know-how deutlich erweitert und decken mittlerweile folgendes Dienstleistungsspektrum1) ab:

  • Verpackungsberatung
  • Verpacken von Industriegütern aller Art inkl. Korrosionsschutz
  • Containergerechte Verpackung und Containerstau
  • Einlagerung und Kommissionierung
  • Erstellung von Versanddokumenten
  • Durchführung bzw. Vermittlung von Transportleistungen
  • Termingerechte EDV-gesteuerte Auftragsabwicklung

Die Unternehmen haben sich, teilweise unterstützt durch ein zertifiziertes QM-System, als Logistikdienstleister am Markt etabliert. Die Mitglieder der Fachgruppe "Verpackung nach HPE-Standard" erkennt man an dem folgenden Fachzeichen, das die Herstellernummer des jeweiligen Mitglieds enthält. Mit dem Fachzeichen dürfen nur solche Packstücke gekennzeichnet werden, die den HPE-Verpackungsrichtlinien entsprechen. Die Mitglieder der Fachgruppe, die ein besonderes Aufnahmeverfahren durchlaufen müssen, sind in der Anschriftenliste mit "HPE-Standard" gekennzeichnet.

 

Zum Weiterlesen:

http://www.hpe.de/